Dirk Bieler

War es jugendlicher Wagemut oder ganz normaler Masochismus? Heute kann sich Agenturgründer und Geschäftsführer Dirk Bieler selber nicht mehr so recht erklären, was ihn anno 1998 dazu trieb, die lukrativen und verhältnismäßig entspannten Vertriebstätigkeiten bei der Neuen Osnabrücker Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung an den Nagel zu hängen, um sich gemeinsam mit seinem Kollegen Georg Weyer in das Haifischbecken der Osnabrücker Werbeszene zu stürzen. Und wer hätte es gedacht: Naturtalent, hartes Training und ganz viel Leidenschaft für gute Werbung haben ihn zum perfekten Schwimmer gemacht. In der Agentur ist der Kommunikationswirt und Wirtschaftspsychologe/FH für die Bereiche Strategie und Beratung zuständig. Was ihn aber nicht davor verschont, regelmäßig von kreativen Geistesblitzen heimgesucht zu werden, die er nur ungerne für sich behält.

 

 

Okay, okay, ein paar kleine Schwächen verraten wir auch: Der bekennende Kaffee-Junkie lässt üüüberall in der Agentur seine halbvollen Kaffeetassen stehen (dann gibt es bei Bieler & Weyer ausnahmsweise kalten Kaffee ;-) und ist darüber hinaus bestechlich. Mit Süßigkeiten jeder Art. Für eine Tafel Milka-Schokolade verhökert er im Zweifel seine Seele. Privat schlägt Dirk Bielers Herz für die Nordsee, für Wassersport in allen erdenklichen Formen, für Selfmade-Musik auf der Gitarre und für guten Lesestoff.

» Zurück zur Übersicht