Bieler & Weyer Glossar

Sie kennen das vielleicht, manchmal läuft einem ein Fachbegriff über den Weg, von dem man aus der Erinnerung heraus zwar ahnt, was er bedeutet, aber ein bisschen Unsicherheit bleibt. Genau für diese Fälle haben wir, die Kreativen der Werbeagentur Bieler & Weyer in Osnabrück, nachfolgend unser eigenes kleines Glossar erstellt. Hier finden Sie Fachbegriffe aus den Welten des Marketing, der Werbung, des Vertriebs und der Marktforschung erklärt. von A wie Above the line bis Z wie Zweitplatzierung.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Campaigning
(deutsch: Kampagne führen)

Strategisch geplante und dramaturgisch angelegte Kampagnen, die von einem Positionierungsziel ausgehend versuchen, Kommunikationsinhalte über verschiedenste Kanäle (crossmedial) zu streuen. Im Unterschied zu klassischen PR-Kampagnen sind sie non-linear, werden laufend verändert bzw. angepasst.

CAPI (Computer Assisted Personal Interview)

Marktforschungsmethode, computergestützte persönliche Befragung.

Category Management

Begriff aus dem Handels-Marketing, der ein kooperatives Warengruppenmanagement zwischen Hersteller und Handel beschreibt, bei dem Warengruppen als strategische Geschäftseinheiten betrachtet und gemeinsam optimiert werden.

CATI (Computer Assisted Telephone Interview)

Marktforschungsmethode, computergestützte telefonische Befragung.

Click Through Rate (CTR)

Verhältnis der Clicks auf einen Hyperlink zu den ausgespielten Einblendungen des Links (zum Beispiel Banner).

Clusteranalyse

Multivariates Verfahren in der Marktforschung, bei dem bestimmte Objekte bzw. Personen zu möglichst homogenen Gruppen zusammengefasst werden.

Co-Branding

Ein Leistungsangebot durch zwei oder mehr Marken im Verbund. Zum Besipiel Philadelphia Frischkäse mit Nutella oder die Visa Card vom WWF.

Communities

Virtuelle, soziale Gemeinschaften im Internet (z.B. auf Facebook).

Conjointanalyse

(aus der Marktforschung) Analysemethode (multivariat) zur Bestimmung der Bedeutung einzelner (zum Beispiel) Produktmerkmale auf die Gesamtbeurteilung des Nutzens des Produktes oder einer Dienstleistungen. Ganz nach dem Motto „In welcher Konstellation gefällt den Kunden das Produkt (kann auch fiktiv sein) am besten?“.

Convenience Store

Eher kleine Betriebsform des Einzelhandels zur Deckung des Bedarfs an alltäglichen Waren wie Backwaren, Rauchwaren, Presse usw. (z.B. Kiosk, Tankstelle, häufig mit besonders langen Öffnungszeiten).

Copy-Strategie

Der Rahmen einer Werbekonzeption und Bestandteil des Briefings. Sie ist die Grundlage für die kreative Ausarbeitung einer Werbeidee. Darin sind insbesondere Ziel und Zielgruppe formuliert sowie das Produktversprechen (Consumer Benefit), die Kaufbegründung (Reason Why), der USP (Unique Selling Proposition/Einzigartiger Produktvorteil) und die Tonality (Grundstimmung).

Copy-Test

Instrument der Werbeforschung zur Messung der Wirkung von Anzeigen in bestimmten Zeitungen oder Zeitschriften. Dabei geht es zum Beispiel um die Erinnerung der Anzeige oder einzelner Elemente wie Headline oder Bild).

Corporate Identity (CI)

Davon ausgehend, dass Unternehmen als soziale Systeme - wie Personen - wahrgenommen werden, beschreibt das CI ein strategisches Konzept im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit, dass das Selbstverständnis des Unternehmens hinsichtlich Leistungsangebot und Arbeitsweise widerspiegelt.

Corporate Social Responsibility (CSR)

Beschreibt eine bestimmte Art, das Kerngeschäft eines Unternehmens zu betreiben, nämlich umweltverträglich, ethisch und sozial verantwortlich und zugleich ökonomisch erfolgreich. Kurz: So nachhaltig wie möglich wirtschaften.

Country of Origin-Effekt:

Psychologische Wirkung einer Herkunftsbezeichnung (Land, in dem das Produkt hergestellt wurde) eines Produktes, zum Beispiel „Made in Germany“.

Cross Selling

Bemühungen von Unternehmen, Kunden, die nur einen Teil des eigenen Angebotes kaufen, für den Kauf weiterer (häufig ergänzender) Leistungen oder Produkte zu gewinnen.

Customer Lifetime Value

Betriebswirtschaftliche Kennzahl, die den durchschnittlichen Wert, den ein Kunde während seines gesamten „Kundenlebens" für ein Unternehmen hat, beschreibt.

Customer Relationship Marketing

Managementkonzept zur langfristigen und profitablen Kundenbindung.